Sweet Volata WC Carbon MIPS dirt black | XSPO
CYBER WEEKEND - bis zu 20% Rabatt auf aktuelle Artikel aus der Saison 2022/23
Deutsch



+49 (0) 8503 92429-0 | Mo - Fr von 10 - 17:00 Uhr
Gratis Montage bei allen Ski Modellen

Sweet Volata WC Carbon MIPS dirt black

Sweet Volata WC Carbon MIPS dirt black

€ 649,95 *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. versandkostenfrei

Größe Sweet Helme nach Kopfumfang

Artikel-Nr.: 19h-SWE840066-DTBLK
Bitte wählen Sie eine Größe aus!

Sweet Volata WC Carbon MIPS dirt black

EIGENSCHAFTEN
Einsatzbereich (neu - nicht sichtbar): Rennhelme mit FIS Norm
Saison: 2022/23
Helmkategorie nach Alter/Geschlecht: Unisex
Konstruktion / Modelltyp: Vollschale
Farbe: schwarz, carbon
AUSSTATTUNG

Ausstattung

  • Notfallentriegelbare Ohrpads
  • 3D-geformter, belüfteter, atmungsaktiver und waschbarer Liner
  • Gewicht Größe M/L: 700 gramm
  • Schale

  • Carbon Fiber Polyamide Shell
  • 3-L MIPS (Multidirectional Impact Protection System)
  • Impact Shield Technology
  • Gate Sields
  • Norm

  • CE EN 1077:2007, Class A / ASTM 2040-11
  • FIS RH 2013
  • BESCHREIBUNG

    Der brandneue, kompromisslose Rennhelm von Sweet Protection speziell für Speed-Events. Für diesen Helm entwickelte Sweet Protection eine brandneue Carbonfaser / Polyamid-Schale, um die beste Kombination aus Elastizität und Steifigkeit zu schaffen. Die Kantenbindung ist in die Schale eingelassen und alle Nieten sind versteckt, um eine glatte Oberfläche zu schaffen. Darüber hinaus verfügt er über vorne und hinten eingegossene Gate Shields zum Schutz des Helms vor Torstangen schlägen sowie über die bewährte Aufprallschutztechnologie. Zu den zusätzlichen Funktionen gehören zweiteilige Notfall-Ohrpolster für hervorragendes Hören. Der Volata WC Carbon MIPS ist mit 3-L MIPS ausgestattet, Sweet´s einzigartigen MIPS-System, das speziell für die Volata Rennhelme entwickelt wurde, um die Rotationskräfte im Gehirn zu reduzieren.

    MIPS SYSTEM
    MIPS imitiert das Schutzsystem unseres Gehirns Bei einem Aufprall in einem Winkel gleitet die Helmschale über die reibungsarme MIPS-Zwischenschicht.

    Folge: weniger Rotationsbelastungen auf das Gehirn.
    Ergebnisse eingehender Untersuchungen haben ergeben, dass Helme mit MIPS-Technologie die Belastungen, die bei einem Aufprall im Winkel auftreten, signifikant senken. MIPS beeinträchtigt weder Design noch Form, weder Komfort noch Performance. Man spürt nicht einmal, dass man einen Helm mit MIPS trägt! Aber im Falle eines Falles rutscht der Helm beim Aufprall minimal über die MIPS-Zwischenschicht und reduziert damit die Rotationsbelastung auf das Gehirn.