Sweet Rooster II MIPS LE natural carbon | XSPO
Deutsch



+49 (0) 8503 92429-0 | Mo - Do von 10 - 16:00 Uhr
  Rücksendung/Retoure

Sweet Rooster II MIPS LE natural carbon

Sweet Rooster II MIPS LE natural carbon

22% reduziert
€ 649,00 ** € 499,95 *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. versandkostenfrei

Größe Sweet Helme nach Kopfumfang

Artikel-Nr.: 18h-SWE840056-NACAR
Bitte wählen Sie eine Größe aus!

Sweet Rooster II MIPS LE natural carbon

EIGENSCHAFTEN
Saison: 2023/24
Helmkategorie nach Alter/Geschlecht: Unisex
Konstruktion / Modelltyp: Halbschale, Audiosystem kompatibel
Farbe: carbon
AUSSTATTUNG
Konstruktion
  • Gewicht: 570g
  • Carbon Fiber Reinforced Polymer (CRP) Shell Technology
  • MIPS (Multidirectional Impact Protection System)
  • Impact Shield Technology - verteilt den Aufprall von innen in den entscheidenden Zonen auf eine größer Fläche
  • Herausnehmbares, schnell trocknendes und waschbares CoolMax-Futter
  • Größenanpassung mit FitPads
  • Audio Ready System (Audio-Chips nicht enthalten, separat zu erwerben)
Zertifikation
  • CE EN 1077:2007 Class B
  • ASTM 2040-11
BESCHREIBUNG

Bei den Helmen der Rooster Limited Edition (LE) handelt es sich um außergewöhnliche und exklusive Modellen mit exquisiten Lackierungen und Details - alle handgefertigt! Dies ist ein Rennsporthelm mit Sweet´s kohlefaserverstärkter Prepeg-Polymerschale, die eine unglaubliche Festigkeit und Schlagfestigkeit bei einem niedrigen und eleganten Profil bietet. Dieses Modell ist mit MIPS und einem Comfort Liner ausgestattet.

MIPS SYSTEM
MIPS imitiert das Schutzsystem unseres Gehirns Bei einem Aufprall in einem Winkel gleitet die Helmschale über die reibungsarme MIPS-Zwischenschicht.

Folge: weniger Rotationsbelastungen auf das Gehirn.
Ergebnisse eingehender Untersuchungen haben ergeben, dass Helme mit MIPS-Technologie die Belastungen, die bei einem Aufprall im Winkel auftreten, signifikant senken. MIPS beeinträchtigt weder Design noch Form, weder Komfort noch Performance. Man spürt nicht einmal, dass man einen Helm mit MIPS trägt! Aber im Falle eines Falles rutscht der Helm beim Aufprall minimal über die MIPS-Zwischenschicht und reduziert damit die Rotationsbelastung auf das Gehirn.